Unser alltägliches Leben spielt sich in Dörfern, Städten und Landschaften ab. Durch verschiedenste Entwicklungen ist es ein natürlicher Prozess, dass sich diese stets verändern und weiterentwickeln. Jedoch dürfen sich unsere Städte der Zukunft nicht auf Geld, sondern müssen sich auf Mensch und Umwelt konzentrieren. Jedes Wesen, jeder Teil in der Gesellschaft ist einmalig und einzigartig, so sollten es auch unsere Städte sein.

Doch was ist zu tun, für eine bessere Stadt? Die "Europäische Stadt", wie sie sich seit Jahrhunderten entwickelt und weiterentwickelt, wird heute mehr und mehr vergessen oder missachtet. Jedoch finden sich in ihr viele Aspekte – ob bauliche, soziale, ökologische oder gestalterische – die wir heute (wieder) übernehmen müssten, damit unsere Städte nachhaltig werden und für ihre Bewohner besser gemacht sind. Mehr


“ Grosse Teile der Schweiz gehören heute zu den baulich hässlichsten Gebieten Europas. Viele Ortsbilder sind arg verunstaltet und/oder gleichen einem architektonischen Chaos. Vielerorts muss sogar von unansehnlichen Bauwüsten oder einer städtebaulichen Katastrophe gesprochen werden. Für den geneigten Betrachter nicht mehr lebenswert und schon gar nicht mehr sehenswert! ”



Es ist wichtig, die alte Stadt nicht zu vergessen, sondern sie zu wahren, zu erhalten und aus ihr zu lernen. Beim Weiterentwickeln dürfen wir nicht im Gestern stehen bleiben, sondern müssen auf nachhaltige und harmonische Weise Gestern und Morgen verbinden. Mehr